Scroll To Top
Corp
Icons
 
 

Komplexitäts-Reduzierung.

In einer immer komplexer werdenden Welt sucht jeder nach Simplifizierung. Firmen tuen dies in ganz besonderer Weise. Die …

… Ikonographie …

… steht Pate. Wenn man es richtig machen will.

Ziemlich smart.

Komponente SMART ICONS.

Ihre Hinweisschilder.

Smart Icons (Symbole, Piktogramme) sind kleine bildliche Hinweisgeber, die, wie man so schön sagt, für sich sprechen. Sie sind heute aus unserem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Im öffentlichen Raum oder im Internet helfen sie beim Zurechtfinden oder bei der Navigation.

Icon-Kunnst.

Gut müssen sie …

… schon sein. Und individuell.

Sie sind Elemente, welche unsere visuellen Gehirnbereiche in hervorragender Weise ansprechen können und somit dafür sorgen, dass wir eher beim Thema bleiben als ohne sie? Natürlich ist Letzteres auch von der Qualität ihrer grafischen Ausgestaltung abhängig. Schön alleine genügt nicht. Es muss auch praktischer Bezug visualisiert werden und zwar so, dass die Simplizität erhalten bleibt. Wir sprechen von Ikon-Kunst.

Information simplifizieren.

Ein Bild sagt sehr …

… als tausend Worte.

In einer immer komplexer werdenden Welt sucht jeder nach Simplifizierung. Firmen tuen dies in ganz besonderer Weise. Denn sie haben zahlreiche Angebote, von denen vielleicht ein jedes ein Symbol, ein ICON eben, benötigt. Warum das gut ist, haben intelligente Designprofis festgestellt und realisiert. Dieser Schritt war sicher ein genialer Geniestreich und wir ziehen den Hut. Bei näherer Betrachtung stellen wir fest, dass diese Profis sich auf gewisse Erkenntnisse der Vergangenheit gestützt haben. Nicht übel.

Icons. Symbole. Piktogramme.

Menschlich. Ursprünglich.

Sofort verständlich.

Icons nämlich sind stark verwandt mit Piktogrammen und diese sind der Menschheit seit tausenden von Jahren bekannt. Die sogenannten arbiträren bzw. nichtarbiträren Zeichen sind ein wichtiger Teil auch unserer heutigen Welt. Ohne ein System aus solchen Zeichen wäre eine Verständigung über die verschiedenen Sprachfamilien nicht so gut möglich.

Navigieren durch die Wissensgesellschaft.

Spontanes Erkennen.

Individualität ist Trumpf.

Bei den Icons fängt es an …

… und bei der Gesamterscheinung hört es auf. Es wird eine besondere Herausforderung sein, für Sie diese Dinge herzustellen. Individuell und doch allgemein. Spannend ist besonders dann auch die Verwendung der Icons. Genauso intelligent, wie sie geschaffen wurden, so intelligent müssen sie eingesetzt werden. Individuell sollen sie, wie gesagt, sein und man sollte Ihr Unternehmen dadurch  spontan erkennen.

Mit uns sind Sie up-to-date!

Einzigartig sollten Sie …

… rüber kommen.

Doch bleiben wir einmal eine Weile bei den Standards. Man kann diesem Wort positive oder negative Konnotation zuweisen. Oder Assoziation. Je nachdem, wo man gerade steht. Auf Lieferanten- oder auf Kundenseite. Frage: Was sind Icon- Standards? Die gibts überall im Internet. Ein wenig Nullen und Einsen für Software, ein paar Rädchen für Technik, ein Telefonhörer für Service-Dispatch und ein Schraubenzieher für die Technik vor Ort.

Ein Stück Wirtschaftsgeschichte.

Echte Zeitlosigkeit?

Heute sind die Intervalle kürzer.

Erinnern Sie sich, wie lange sogenannte „zeitlose“ Icons wirklich zeitlos waren (s.u.). Wir erinnern nur an Verkehrsschilder, die noch gestern die Landschaften prägten, wie z.B. die Dampflok die den Bahnübergang schmückte oder die Kamera aus den Dreißiger Jahren (20. Jhd.) für die touristische Fotogelegenheit jetzt gleich hundert Meter rechts. Extrembeispiele, ok. Zeigen aber, wie sogenannte Standards irgendwann obsolet werden. Mit uns gehen Sie indes voran und sind echt up-to-date!

Faktor Aktualität.

Nicht zu sehr den Hypes verfallen.

Das bringt Sie nicht nach vorne.

Es sind nicht so sehr die Dampflokomotiven oder die historischen Kameras, welche das Übel an der Wurzel sind. Es ist das Denken, welches dahinter steht. „Jetzt nur keinen Fehler machen“ und nicht zu weit nach vorne preschen. Nur nichts Neues. So geht das aber nicht. Wir sagen: Gerade deswegen was Neues!

Die Sache mit den Standards.

Wenn Ihr Kunde …

… bei Ihnen ‚Standards‘ entdeckt …

… dann sind Sie gerade nich am Gewinnen! Was denken Sie? Unsere Denke geht nicht aus Jux und Tollerei in die Richtung ‚mal was Neues ausprobieren‘, ‚den Zeitfaktor Aktualität einbauen‘.  Sondern in Richtung Zukunftsforschung und Megatrends schauen. Dort nämlich finden sich Ansätze, welche der Standard-Bauer bestimmt nicht im Fokus hat.

Der Zeit voraus.

Ikonografisch mit Sinn und Verstand.

Beste Gerbrauchskunst.

Echte Ikonografie bei Icons? Und das auch noch im Kunstsinne? Wir denken, dass die Gebrauchskunst sich in der Ökonomie ohnehin durchsetzen wird. Zu sehr ähneln sich die Firmenauftritte heute. Im Übrigen zeichnet sich ein Trend in diese Richtung ab. Wir sind (zusammen mit Ihnen) der Zeit etwas voraus. Schaden kann das nicht. Was denken Sie?